GRUPPENRUNDREISEN
IN DEN MITTLEREN OSTEN UND KAUKASUS REGION



21 TAGE GRUPPENRUNDREISE
GEHEIMNISVOLLES NAXÇIVAN - NORDWESTEN IRANS - ASERBAIDSCHAN

Pavillon Tschehel Sotun in der Stadt Qazvinv - Foto Mahsa Hafezi
Das innovative Programm dieser Gruppenrundreise ermöglicht dem Gast abgelegene und fast unbekannte Teile dieser Region kennenzulernen. Von Naxçivan, Hauptstadt der Autonomen Republik Nachitschewan, einer Aserbaidschanischen Exklave, die dem Namen nach "Ort der Landung" in Bezug auf die Landung von Noahs Arche am nahegelegenen Berg Ararat sein sollte, führt sie über das Ajozdsorski Gebirge nach West Aserbaidschan, einer sehr wenig bekannten und ursprünglichen Provinz, mit einer sehr langen Geschichte, im Nordwesten Irans gelegen. Zahlreiche historische Monumente und Fundstätten, wie die Stele von Bukan aus dem frühen 7. Jh. v. Chr. oder die archäologische Fundstätte Hajji Firuz Tepe aus der zweiten Hälfte des 6. Jh. v. Chr. zeugen von einer frühen bewegten Geschichte dieses Landesteiles. Sehenswürdigkeiten u.a. wie die Klöster Saint Stephanos (UNESCO Weltkulturerbe) oder Sankt Thaddäus sollte man gesehen haben. Weitere interessante Anlaufpunkte in der Provinz Ost Aserbaidschan und der Republik Aserbaidschan, wie im Programm der Rundreise beschrieben, machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

16 TAGE GRUPPENRUNDREISE DAS ORIENT ERLEBNIS
REPUBLIK NAXCIVAN - NORDWESTEN IRANS - ARMENIEN - GEORGIEN

Grabstätte des Sheik Safi in Ardabil - Foto Tourism Iran
Die Route dieser Gruppenrundreise ermöglicht Teile des Irans und der Kaukasus Region zu besuchen, beide sind nur verhältnismäßig wenig bekannt und dennoch sehr attraktiv und abwechslungsreich. Das Programm beginnt mit der Besichtigungs- tour der Autonomen Republik Naxcivan und führt nach der Überquerung der Grenze bei Culfa – Jolfa weiter auf der iranischen Seite entlang des Grenzflusses Aras, Rich- tung Nordwesten. In dieser wenig bekannten Gegend gibt es viele Sehenswürdig- keiten die sich oft auf der Liste UNESCO Weltkulturerbe befinden u.a. das Kloster Saint Stephanos, das Kloster Sankt Thaddäus, die Kapelle von Dsordsor, der Schrein und Grabmal von Scheich Safi ad-Din in Ardabil, das Felsenrelief von Bisotun, das Öldscheitü-Mausoleum in Soltanije und vieles mehr. Auch die Reiseroute in Armenien liegt abseits der üblich den Touristen angebotenen Programme. Das südliche Armenien wird sehr selten bereist. Orte wie die wunderschöne Höhle der Satani Kamurj, die oft als Naturwunder bezeichnet wird oder das Höhlendorf Chndsoresk sind so gut wie niemals in den Angeboten anderer Veranstalter zu finden.

13 TAGE BEGLEITETE GRUPPENRUNDREISE
DAS ORIENTALISCHE MÄRCHEN IRAN UND DAS SULTANAT OMAN

Das Bilad Sayt Dotf - Foto Dunes Adventures
Das Programm der Gruppenrundreise ist für Gäste konzipiert, die Iran und Oman noch nicht kennen, die aber die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser faszinierenden Länder besuchen möchten. Sie beginnt im iranischen Shiraz, einer Stadt im südlichen Teil des Zagros Gebirges, die wegen ihrer Gartenkultur oft als "Garten des Iran" bezeichnet wird und führt weiter zu der beeindruckenden Ruinenstadt Persepolis, die heute UNESCO Weltkulturerbe ist. Des Weiteren, wird vor dem Erreichen der Oasenstadt Yazd, Naqsh-e Rostam, dass Necropolis Irans und Pasargadae, die erste Residenz des Perserreiches besichtigt. Es folgen die Besuche der Orte Ashkezar, Meybod, der Ardakan Oase und des Wallfahrtsortes der Zoroastrier Chak-Chak, sowie der schönsten Stadt im Mittleren Osten Isfahan, deren historisches Stadtbild durch Paläste, einer Vielzahl Minarette und den blauen Kuppeln der Moscheen geprägt wird. Die letzten Anlaufpunkte im Iran sind die Stadt Khorramabad und Kermanshah. Nach Ankunft im Oman findet eine Rundreise statt, bei der die schönsten Ecken dieses malerischen Landes angesteuert werden.
Teddys Reisen e.K. - Industriestraße 15 - 76829 Landau Pfalz - 06341/2830997 - buero@teddysreisen.de