KARIBIKKÜSTE GUATEMALAS
Guatemala, Karibikküste, das Fort San Filipe am Eingang zum Izabal See Guatemala, Karibikküste, das Volk der Garifunas feiert gerne und die Touristen sind herrzlich eingeladen Die guatemaltekische Karibik ist touristisch gesehen, ein noch verhältnismäßig unbekanntes und ursprüngli- ches Gebiet mit unberührter Natur. Die Hauptverkehrs- ader dieser Region ist der 590 km2 große Izabal See und der Rio Dulce der in das Karibische Meer mündet. In dem ökologischen Paradies, bedeckt mit dichtem Urwald mit üppiger Vegetation, unzähligen Höhlen, Ge- birgszügen, tiefen Mulden, kleinen Flüssen, Wasserfäl- len, malerischen Seen und Mangroven sind über 350 Vogel-, 150 Landsäugetier-, 200 Fisch- und unzählige bunte Schmetterlingsarten beheimatet. An den Ufern Guatemala, Karibikküste, Garifunas Paare Guatemala, Karibikküste, Entdeckungstouren mit dem Kajak im Urwald gehört zu den großen Attraktionen an der am Rio Dulce des Rio Dulce trifft man vereinzelt Quiche Maya. Man kann sie in ihren Hütten oder beim Fischen mit ihren Einbäumen, beobachten. Am Eingang zum Izabal See thront das Fort San Filipe, erbaut 1652. Es diente im XVII und XVIII Jh. zur Verteidigung vor britischen Piraten. Die Küstenregion ist vom Volk der Garifuna, Nachkom- men der einstmals entflohenen, westafrikanischen Skla- ven, die das Gebiet vor ca. 200 Jahren besiedelten, be- wohnt. Die größte Siedlung der Garifunas ist Livingston, die an der Mündung des Rio Dulce liegt und nur mit dem Boot zu erreichen ist.
Hotels an der Karibikküste Guatemala's
GREEN BAY HOTEL


 Informationen - bitte hier klicken


Teddy's Reisen - Paradiesstraße 1 - 70563 Stuttgart - 0711/7353826 - teddysreisen@aol.com Homepage