REGENBOGENFARBEN SÜDAFRIKAS - 18 TAGE

Südafrika, die Landschaft der Drachenberge Südafrika, Mpumalanga, God's Window Südafrika, Ostküste, die Schlucht des Storm Rivers Südafrika, Elefant im Krüger Naionalpark Südafrika, eine überraschende Begegnung Unterwegs auf Safari Naturreservat Malalotja, Besuch eines Zuludorfes Südafrika, weisse Nashörner im Addo Nationalpark Südafrika, Ostküste, Tsitsikama Nationalpark Südafrika, unterwegs mit dem Safari Fahrzeug Südafrika, Blick auf Kapstadt
Das Gebirgsmassiv der Drachenberge 1. Tag  JOHANNESBURG
Ankunft in Johannesburg. Transfer ins Hotel. Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung.
2. Tag  MPUMALANGA
Morgens Abfahrt in nordöstlicher Richtung in die Provinz Mpumalanga. Besuch des alten Goldgräberstädtchens Pilgrims Rest und der geheimnisvollen Bourke’s Luck Pot Holes, die durch Wassererosion entstanden sind. Nach dem Mittagessen geht es zum grandiosen Aussichtspunkt, dem God's Window. Abendessen und Übernachtung in Chalets mit Bad je zwei Zimmer in der unterhalb der Schlucht befindlichen Graskop Mogodi Lodge mit Swimmingpool und Restaurant.
3. Tag  KRÜGER NATIONALPARK
Frühstück. Fahrt zum weltberühmten, ältestem Wildreservat Südafrikas, dem 20.000 qkm großen, Krüger Nationalpark. Bezug der Unterkünfte in einer typischen Safari Lodge. Nach dem Mittagessen findet die erste Safari, auf den Spuren der s.g. "Big Five", den Elefanten, Löwen, Büffeln, Leoparden und Nashörnern, statt. Den ein- drucksvollen Tag lassen Sie am Lagerfeuer bei einem Gläschen südafrikanischen Wein gemütlich ausklingen. Abendessen und Übernachtung in Rondavels mit gemein- schaftlichen sanitären Einrichtungen, Schwimmbad und Restaurant.
4. Tag  KRÜGER NATIONALPARK
Frühstück. An diesem Tag finden Vor- und Nachmittagssafaris im Krüger Nationalpark statt. Es gibt die Möglichkeit, gegen eine Gebühr, an einer Nachtsafari teilzunehmen. Vollpension und Übernachtung. Südafrika, abends kann man auf den Bäumen Leoparden beobachten 5. Tag  KÖNIGREICH SWAZILAND
Frühstück. Fahrt über die Grenze zum Königreich Swaziland, das mit 17.363 qkm nach Gambia, der zweitkleinste Staat in Afrika ist. Die Swazis sind stolz auf ihren traditio- nellen Lebensstil und ihre reiche Kultur. Ziel des Tages ist das im Herzen Swazilands liegende Naturreservat Malalotja, welches an Drakensberg's Klippe grenzt. Bezug der Unterkünfte und Mittagessen. Danach eine Wanderung durch das Reservat. Abendessen und Übernachtung in Berghütten mit Bad je zwei Zimmer in der Malolotja Nature Reserve.
6. Tag  ZULULAND
Frühstück. Nach einem Marktbesuch, mit einer großen Auswahl an afrikanischem Kunsthandwerk in der Hauptstadt des Landes Mbabane, führt der Weg nach Süden in das Land des Zuluvolkes. Unterwegs Besuch einiger Zuludörfer bei dem wir die Gele- genheit haben, die reiche Kultur dieses Volkes kennen zu lernen. Mittagessen und danach geht es zum Mkhuze Nationalpark. Das 40000 ha große Wildparkreservat wird im Westen von den Lebombo Mountains begrenzt, und erstreckt sich bis zum Mkhuze Fluss im Norden und Osten. Aufgrund der Überlagerung von gemäßigter und tropi- scher Klimazonen, gibt es in Mkhuze eine besonders artenreiche Tierwelt mit großen Beständen an Breitmaul- und Spitzmaulnashörnern, Warzenschweinen, Gnus, Büffeln, Elephanten, Giraffen, Flusspferden, Zebras, Nyalas, Kudus und Impalas. Mit über 420 Vogelarten, zum Teil sehr seltenen, gilt der Park zudem als Geheimtipp für Vogel- beobachtungen. Nach dem Mittagessen Tiersafari im Park. Abendessen und Übernachtung in festen Safarizelten oder Chalets mit Bad je zwei bzw. drei Zimmer im Mkuzi Game Reserve mit Swimmingpool, Bar und Restaurant.
7. Tag  MKUZI WILDRESERVAT
Frühstück. Besuch eines Zulu Dorfes. Nach dem Mittagessen haben die Gäste die Möglichkeit die Kultur dieses Volkes näher kennenzulernen. Abendessen und Übernachtung.
8. Tag  DRACHENBERGE
Nach dem Frühstück Fahrt zum höchsten Gebirgsmassiv Südafrikas, dem Drachengebirge. Es erstreckt sich über rund 1000 km in Nordsüdlichen Richtung von Mpumalanga im Nordosten bis in die Provinz Ostkap und entstand durch Erosion eines Teiles, des vor 200 Millionen Jahren auseinander gebrochenen Urkontinents Gondwanaland, die tiefe Spalten, Schluchten, natürliche Brücken, Höhlen, Kämme und Türme bildete. Es wird von dem Zulu Volk Ukhahlamba, "Barriere der aufrecht stehenden Speere" genannt. Die 3000 m hohe Abbruchkante im Westen des Gebirges bildet eine natürliche Grenze zum Königreich Lesotho. Wegen ihrer Einzigartigkeit hat die UNESCO die Drakensberge zum Weltkulturerbe erklärt. Nach Ankunft Mittagessen in einer Lodge. Im Anschluss findet eine Wanderung statt. Abendessen und Übernachtung im Lotheni Chalets oder Landhaus mit Bad je zwei Zimmer.
9. Tag  DRACHENBERGE
Frühstück. Wanderung zu verschiedenen Wasserfällen, Höhlen und Schluchten. Vollpension und Übernachtung
10. Tag  WILDE KÜSTE
Frühstück. Fahrt zur einst unabhängigen Republik Transkei an der zerklüfteten Küste im Südosten Südafrikas, die "Wild Coast" genannt wird, einer ursprünglichen Landschaft mit Lagunen, einsamen Buchten, imposanten Kliffs, Felsenriffen und Flussmündungen. Mittagessen. Gelegenheit zu Wanderung bzw. relaxen am Strand. Abendessen und Übernachtung mit Bad je zwei Zimmer in der Kei Mouth Benmore Lodge mit Swimmingpool, Restaurant, Bar, Internetanschluß und Telefon.
11. Tag  WILDE KÜSTE
Frühstück. Erkundung der Gegend und der angrenzenden Dwesa- und Cwebe Reservate. Vollpension und Übernachtung.
12. Tag  ADDO NATIONALPARK
Frühstück. Fahrt zum Addo Elefanten Nationalpark, der ein Refugium für Leoparden, Spitzmaulnashörner, Löwen, Büffel, ca. 350 Elefanten, Antilopen sowie über 400 Vo- gelarten ist. Vollpension und Übernachtung in Chalets mit privatem Bad.
13. Tag  TSITSIKAMMA
Frühstück. Fahrt nach Knysna, dem beliebten Badeort in der Nähe des Tsitsikama Nationalparks. An diesem Tag ist eine kurze Wanderung entlang der Küste, mit hohen Kliffe, spektakulären Pässen, Flüssen, Wasserfällen, Lagunen und bewaldeten Schluchten, vorgesehen. Übernachtung mit Bad je zwei Zimmer in der Knysna Lagoona Inn Lodge mit Swimmingpool.
14. Tag  TSITSIKAMMA
Frühstück. Heute ist eine Tagestour zur Schlucht des Storms River mit seiner bekannten Hängebrücke geplant. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Knysna. Übernachtung.
15. Tag  HERMANUS
Frühstück. Fahrt zu der hübschen Küstenstadt Hermanus, bekannt für Ihre Südkaper, die von Mai bis Dezember in die Bucht zum Kalben kommen. Unterwegs Mittagessen. Übernachtung in Zimmer mit privatem Bad im Baleens Guest House.
16. Tag  KAPSTADT
Frühstück. Abfahrt nach Kapstadt, der Stadt am Fuße des majestätischen Tafelberges. Unterwegs Stopp in Stellenbosch, der aus dem 17 Jh. stammenden Universitäts- und Weinstadt. Gelegenheit zum Besuch einer Weinkellerei und einer Weinprobe. Übernachtung im Sweet Orange Guest House in Zimmern mit privatem Bad.
17. Tag  KAPSTADT
Frühstück. Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung und dem Hafen in Hout Bay. Übernachtung.
18. Tag  ENDE DER RUNDREISE
Frühstück. Fahrt zum Tafelberg, wo man einen einmaligen Blick auf die Stadt hat. Nachmittags Transfer zum Flughafen, Abflug nach Europa bzw. Badeverlängerung auf der Insel Sansibar oder Teilnahme an einer Rundreise in Äthiopien. Nashörner im Mkuzi Game Reserve Park
GRUNDPREISE BIS 09.12.2016
Termine der Rundreise: Preis ab Deutschland Preis ab Johannesburg
Einzelzimmer Doppelzimmer Einzelzimmer Doppelzimmer
 01 Juli 2016 englischsprachig bis  18 Juli 2016 3159 2679 2385 1904
 08 Juli 2016 deutschsprachig bis  25 Juli 2016 3159 2679 2385 1904
 15 Juli 2016 englischsprachig bis  01 August 2016 3159 2679 2385 1904
 22 Juli 2016 deutschsprachig bis  08 August 2016 3159 2679 2385 1904
 29 Juli 2016 englischsprachig bis  15 August 2016 3159 2679 2385 1904
 05 August 2016 englischsprachig bis  22 August 2016 3159 2679 2385 1904
 19 August 2016 englischsprachig bis  05 September 2016 3159 2679 2385 1904
 26 August 2016 deutschsprachig bis  12 September 2016 3159 2679 2385 1904
 02 September 2016 englischsprachig bis  19 September 2016 3159 2679 2385 1904
 16 September 2016 englischsprachig bis  03 Oktober 2016 3159 2679 2385 1904
 23 September 2016 englischsprachig bis  10 Oktober 2016 3159 2679 2385 1904
 30 September 2016 englischsprachig bis  17 Oktober 2016 3159 2679 2385 1904
 07 Oktober 2016 englischsprachig bis  24 Oktober 2016 3159 2679 2385 1904
 14 Oktober 2016 deutschsprachig bis  31 Oktober 2016 3159 2679 2385 1904
 21 Oktober 2016 englischsprachig bis  07 November 2016 3159 2679 2385 1904
 04 November 2016 englischsprachig bis  21 November 2016 3159 2679 2385 1904
 11 November 2016 englischsprachig bis  28 November 2016 3159 2679 2385 1904
 25 November 2016 englischsprachig bis  12 Dezember 2016 3159 2679 2385 1904
 02 Dezember 2016 deutschsprachig bis  19 Dezember 2016 3159 2679 2385 1904
 09 Dezember 2016 englischsprachig bis  26 Dezember 2016 3159 2679 2385 1904
 06 Januar 2017 englischsprachig bis  23 Januar 2017 3130 2641 2355 1866
 13 Januar 2017 deutschsprachig bis  30 Januar 2017 3130 2641 2355 1866
 20 Januar 2017 englischsprachig bis  06 Febraur 2017 3130 2641 2355 1866
 03 Februar 2017 englischsprachig bis  20 Febraur 2017 3130 2641 2355 1866
 24 Februar 2017 englischsprachig bis  13 März 2017 3130 2641 2355 1866
 10 März 2017 englischsprachig bis  27 März 2017 3130 2641 2355 1866
 17 März 2017 englischsprachig bis  03 April 2017 3130 2641 2355 1866
 31 März 2017 deutschsprachig bis  17 April 2017 3130 2641 2355 1866
 07 April 2017 englischsprachig bis  24 April 2017 3130 2641 2355 1866
 28 April 2017 englischsprachig bis  15 Mai 2017 3130 2641 2355 1866
 12 Mai 2017 englischsprachig bis  29 Mai 2017 3130 2641 2355 1866
 19 Mai 2017 deutschsprachig bis  05 Juni 2017 3130 2641 2355 1866
 26 Mai 2017 englischsprachig bis  12 Juni 2017 3130 2641 2355 1866
 16 Juni 2017 englischsprachig bis  03 Juli 2017 3130 2641 2355 1866
 23 Juni 2017 deutschsprachig bis  10 Juli 2017 3130 2641 2355 1866
 30 Juni 2017 englischsprachig bis  17 Juli 2017 3130 2641 2355 1866
 07 Juli 2017 deutschsprachig bis  24 Juli 2017 3130 2641 2355 1866
 14 Juli 2017 englischsprachig bis  31 Juli 2017 3130 2641 2355 1866
 21 Juli 2017 deutschsprachig bis  07 August 2017 3130 2641 2355 1866
 28 Juli 2017 englischsprachig bis  14 August 2017 3130 2641 2355 1866
 04 August 2017 englischsprachig bis  21 August 2017 3130 2641 2355 1866
 18 August 2017 englischsprachig bis  04 September 2017 3130 2641 2355 1866
 25 August 2017 deutschsprachig bis  11 September 2017 3130 2641 2355 1866
 01 September 2017 englischsprachig bis  18 September 2017 3130 2641 2355 1866
 15 September 2017 englischsprachig bis  02 Oktober 2017 3130 2641 2355 1866
 22 September 2017 englischsprachig bis  09 Oktober 2017 3130 2641 2355 1866
 29 September 2017 deutschsprachig bis  16 Oktober 2017 3130 2641 2355 1866
 06 Oktober 2017 englischsprachig bis  23 Oktober 2017 3130 2641 2355 1866
 13 Oktober 2017 deutschsprachig bis  30 Oktober 2017 3130 2641 2355 1866
 20 Oktober 2017 englischsprachig bis  06 November 2017 3130 2641 2355 1866
 03 November 2017 englischsprachig bis  20 November 2017 3130 2641 2355 1866
 10 November 2017 englischsprachig bis  27 November 2017 3130 2641 2355 1866
 24 November 2017 englischsprachig bis  11 Dezember 2017 3130 2641 2355 1866
 01 Dezember 2017 deutschsprachig bis  18 Dezember 2017 3130 2641 2355 1866
 08 Dezember 2017 englischsprachig bis  25 Dezember 2017 3130 2641 2355 1866
 22 Dezember 2017 englischsprachig bis  08 Januar 2018 3130 2641 2355 1866
 29 Dezember 2017 englischsprachig bis  15 Januar 2018 3130 2641 2355 1866


 Leistungen die im Reisepreis enthalten sind:
  • Linienflüge mit Turkish Airlines ab allen deutschen Flughäfen - Istanbul - Johannesburg/Kapstadt - Istanbul - alle deutsche
    Flughäfen inklusive aller Steuern, wie Start- und Landesteuern, Sicherheitssteuer, Flughafengebühren, Kerosinsteuer,
    Passagiersteuer und Flugsteuer, insgesamt 433 Euro. Bitte unten angegebene Flugsaisonzuschläge, die Sie durch
    klicken auf den Link der Fluggesellschaft auf unteren Leiste ersehen können, beachten. Bei Flügen mit der Qatar Airways
    über Doha, Emirates über Dubai, Lufthansa, Ethiopian Airlines über Addis Ababa oder Air Namibia über Windhoek gelten
    andere Flugzuschläge und Steuern, die von der Streckenführung, Termin, US-Dollar Kurs und Abflughafen abhängig sind.
    Fragen Sie uns!
    Achtung! Preise vorbehaltlich Änderung der Steuern, die bei der Reservierung zum tagesaktuellen Stand angegeben
    werden.
    Bitte beachten, bei der Turkish Airlines müssen die Flugscheine innerhalb einer Woche nach der Reservierung ausgestellt
    werden und somit sind entsprechend veränderte Bedingungen der Anzahlung zwingend.
  • 17 Übernachtungen in Lodges mit in der Beschreibung aufgeführter Verpflegung.
  • Transport im Safari Geländewagen.
  • Alle Besichtigungen, Eintrittsgelder und Führungen, wie im Programm ausgewiesen.
  • Örtliche englisch- bzw. deutschsprachige Reiseleitung, wie angegeben.
 Nicht eingeschlossen sind Kosten für persönliche Ausgaben, Getränke, Trinkgelder, Visum und evtl. anfallende staatliche Ein-
 oder Ausreisesteuern im Zielland.

 Preis ab Johannesburg Baustein. Dient zur Berechnung der Rundreise in einer Kombination mit einer anderen Rundreise bzw.
 bei eigener Anreise bis Johannesburg und beinhaltet die gleichen Leistungen mit Ausnahme des Fernfluges.
Teddy's Reisen e.K. - Industriestr. 15 - 76829 Landau Pfalz - 06341/2830997 - teddysreisen@aol.com - AGB - Homepage