PRIVATRUNDREISE DURCH DEN SÜDEN ÄTHIOPIENS UND DEN WENIG BEKANNTEN NORDEN KENIA'S
17 TAGE EIN UNVERGESSLICHES ERLEBNIS

Eine Frau aus dem Hamer Volk im Omo Tal mit Kind Südäthiopien, in einem Dorf des Surma Volkes Südäthiopien, ein stalzer Krieger aus dem Mursi Volk, immer bereit sein Stammesgebiet zu verteidigen Kenia, Landschaft um den Baringo See Nordkenia, Dorf des Turkana Volkes vom Stamm der Nimonia Kenia, Hell Gate Nationalpark, das Höllentor Kenia, Wasserfall im Aberdare Nationalpark
Im Süden Äthiopiens, eine Karo Familie am Omo Fluss 1. Tag  ADDIS ABABA
Ankunft nachts in Addis Ababa, der Hauptstadt Äthiopiens, Transfer ins Wassamar Hotel. Übernachtung in Addis Ababa.
2. Tag  HOSAENA
Nach dem Frühstück Stadtrundfahrt mit Besuch des Nationalmuseums, der Trinity Kathedrale, des größten offenen Marktes Mercato und Fahrt auf den 3200 Meter hohen Berg Entoto. Von hier aus hat man einen herrlichen Panoramablick auf Addis Ababa und ihre Umgebung: Nachmittags Abfahrt in südliche Richtung nach Hosaena. Abendessen und Übernachtung im Lemme Hotel in Hosaena.
3. Tag  ARBA MINCH
Frühstück. Morgens Abfahrt durch das Rift Valley nach Arba Minch. Unterwegs in den Chencha Bergen Besuch eines Dorfes des Dorze Stammes. Die Behausungen der Dorze sind bis zu 10 m hohe bienenstockartige Hütten(montags, dienstags, donnerstags und samstags finden hier interessante lokale Märkte statt). Nachmittags Fahrt zum Chamo See. Bootsfahrt bei der man Flusspferde und bis zu 6 m lange Nilkrokodile bewundern kann. Abendessen und Übernachtung in der Paradise Lodge in Arba Minch.
4. Tag  JINKA
Frühstück. Während der Fahrt in das südliche Jinka, Besuche einiger Dörfer der Volks- stämme der Tsemay, Benna und Ari. Hier wird es deutlich, dass die im Süden leben- den Völker, eine völlig andere Kultur mit eigener Lebensweise, Kleidung, Aussehen und Schmuck haben (am Donnerstags findet immer ein großer und belebter Markt mit verschiedenen Volksstämmen in Key Afer, ca. 1 Stunde von Jinka entfernt, statt. Abendessen und Übernachtung im Jinka Resort.
5. Tag  MAGO NATIONALPARK
Frühstück. Am Morgen findet eine kleine Safari im Mago Nationalpark statt, bei der man mit etwas Glück Elefanten, Giraffen, Zebras und Antilopen sehen kann und anschließend Fahrt durch malerische Landschaft, entlang dem Mago Fluss in ein Dorf des Mursi Stammes. Bekannt sind die Frauen der Mursi wegen ihrer Lippenteller. Die Unterlippe wird aufgeschnitten und langsam gedehnt, indem immer größere Ton- oder Holzteller eingesetzt werden. Oft werden auch die Ohrläppchen ähnlich geschmückt. Die Männer verzieren sich mit geometrisch angebrachten Schmucknarben als Zeichen für erlegte Raubtiere. Rückfahrt nach Jinka. Abendessen und Übernachtung im Jinka Resort.
6. Tag  TURMI
Frühstück. Fahrt durch die afrikanische Savannenlandschaft nach Turmi, dem Zentrum des Hamer Stammesgebietes. Es ist ein gastfreundliches und faszinierendes Volk mit zahlreichen eigenen Bräuchen. Stolz tragen die Frauen Narben auf dem Rücken, die während des großen Festes des Rindersprunges durch Auspeitschen zugefügt werden. Es soll Stärke beweisen, dass sie auch in schlechten Zeiten immer an der Seite ihrer Familie stehen werden. Unterwegs Besuch des Dimeka Marktes (nur Dienstag und Samstag), der zu den schönsten und exotischsten in Äthiopien zählt. Während der Markttage treffen sich hier fast alle Stämme dieser Region, die Hamer, Benna und Tsemay. Fast alle Stammesmitglieder schmücken sich mit Bemalungen. Abendessen und Übernachtung in der Buska Lodge.
7. Tag  ORMORATE - KONSO
Nach dem Frühstück Fahrt nach Omorate und Überquerung des Omo Flusses. Besuch eines Dorfes des Geleb (Desanech) Volkes. Anschließend Fahrt auf malerischen Pisten des Omo Tales Richtung Süden durch das Hamer Gebiet, entlang des Woyto Flusses ins Gebiet des Konso Volkes, deren handwerkliches Geschick bekannt ist, nach nach Konso. Die Konso Kultur und Traditionen wurden als UNESCO Weltkultur- erbe aufgenommen. Besuch eines Konso Dorfes. Abendessen und Übernachtung in der Kanta Lodge in Konso.
8. Tag  MOYALE
Frühstück. Heute führt der Weg durch das Yabello Wildschutzgebiet, vorbei an Dubuluk nach Mega, wo ein kurzer Besuch des Forts aus dem Jahr 1897 vorgesehen ist. Anschließend Fahrt zur Grenze zu Kenia. Abendessen und Übernachtung im einfachen Hotel Koket in Moyale, direkt an der Grenze.
9. Tag  MARSABIT
Frühstück. Nach den Grenzformalitäten geht es weiter vorbei an Sololo, durch den Turbi Forest und die Chalbi Wüste nach Marsabit am Rande des Marsabit National- parks. Abendessen und Übernachtung im einfachen Chicho Hotel.
10. Tag  LOIYANGALANI
Nach dem Frühstück Fahrt durch die Chalbi Wüste vorbei an Kalacha, North Horr, Lava Feldern und Oasen und weiter entlang am Seeufer des Turkana Sees, dem ehemaligen Rudolfsee, der mit 6400 qkm das größte Binnengewässer Kenias ist und direkt im Ostafrikanischen Graben liegt, nach Loiyangalani. Auf dem Weg Besuch einiger Dörfer des Molo Volkes. Man nimmt an das es die Wiege der Menschheit ist, denn hier befinden sich die Fundstellen von Turkanapithecus kalakolensis und Afropithecus turkanensis. Abendessen und Übernachtung in der Oasis Lodge.
11. Tag  TURKANA SEE
Frühstück. Bootsausflug zum Nationalpark der Südinsel auf dem Turkana See auch oft wegen der Farbe des Wassers Jade See genannt. Nachmittags Besuch der Insel Elmolo, die von dem Elmolo Fischer und Krokodiljäger Volk besiedelt ist. Abendessen und Übernachtung in der Oasis Lodge.
12. Tag  MARALAL
Frühstück. Fahrt durch die Wüste ins Land des Samburu Volkes. Unterwegs Besuch einiger Dörfer dieses mit den Maasai verwandten Volkes. Ab Baragoi ändert sich die Landschaft, es wird feuchter und grüner. Abendessen und Übernachtung in der Maralal Safari Lodge in Maralal.
13. Tag  NAKURU
Frühstück. Der erste Abschnitt der heutigen Tagesetappe führt von Maralal durch weitläufige Steppenlandschaft des Rift Valley, vorbei am Lake Mbaringon, Engare Narok, Lariagorak, den Mugie Wildschutzgebieten, durch die Dörfer Churo, Tangulbei und Laruk zum Baringo See am östlichen Teil des Ostafrikanischen Grabenbruchs. Der See ist die Heimat zahlreicher Krokodile, Flusspferde und einer großen Vielzahl von Vögeln. Bei einer Bootsfahrt auf dem Baringo See können die Tiere beobachtet werden. Weiter geht es zum stark alkalischen Bogoriasee, bekannt für seinen Vogel- reichtum, vor allem eine große Anzahl von Flamingos, den zahlreichen Geysiren und heißen Quellen. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es zum Tagesziel nach Nakuru, der Hauptstadt der Provinz Rift Valley und viertgrößten Stadt Kenias, direkt am Nakurusee Nationalpark gelegen. Der See ist durch Millionen von Flamingos bevöl- kert, die hier in den warmen und seichten Gewässern die reichlich vorhandenen Algen abweiden. Nach der kurzen Erkundung geht es zum Abendessen und Übernachtung im Jumuia Guest House in Nakuru.
14. Tag  NAIVASHA NATIONALPARK
Frühstück. Am Morgen findet eine Erkundungsfahrt im Gebiet des Nakuru National- parks, bei der man Nashörner, Giraffen, Antilopen und sogar Löwen und Leoparden beobachten kann, verbunden mit dem Besuch Baboon Cliffs, wo man einen fantasti- schen Blick über den ganzen Park hat, statt. Danach geht es weiter zum Naivasha See, einem Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren, darunter ca. 300 Vogelarten. Nach Besichtigung geht es zum südlich gelegenen Hell’s Gate, Höllentor Nationalpark, bekannt durch seine landschaftliche Schönheit, tiefe Schluchten in denen heiße Quellen sprudeln. Der Park beheimatet viele Tiere u.a. Afrikanische Büffel, Zebras, Elenantilopen, Kuhantilopen, Thomson Gazellen, Paviane, Löwen, Leoparden und Geparde. Nach der kurzen Erkundung geht es zum Abendessen und Übernachtung im Lake Naivasha Kongoni Lodge.
15. Tag  MOUNT KENYA NATIONALPARK
Nach dem Frühstück Abfahrt zum Mount Kenya Nationalpark, den das zentrale Mount Kenya Bergmassiv ab etwa 3200 m Höhe umschließt. Unterwegs Besuch des Thomsons Wasserfalls in Nyahururu. Nach der Erkundungsfahrt im Mt. Kenya Nationalpark. Abendessen und Übernachtung im Naro Moru River Lodge.
16. Tag  NAIROBI
Nach dem Frühstück Abfahrt nach Nairobi, Hauptstadt des Landes. Nach Ankunft kurze Stadtbesichtigung. Abschiedsabendessen im Amaica Restaurant und Übernachtung im Sarovar Heron Portico Hotel in Nairobi.
17. Tag  ENDE DER RUNDREISE
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Deutschland bzw. Badeaufenthalt an der Küste Kenias.
 
GRUNDPREISE BIS 31.10.2018
Leistung Preis ab Deutschland Preis ab Addis Ababa
2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen 2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen
15.09.2017 bis 31.10.2018
  englischsprachiger Reiseleiter / Fahrer 4688 3964 4026 3791 4028 3304 3366 3131
  Tour mit deutschsprachigem Reiseleiter 5078 4224 4195 3947 4417 3564 3534 3287
 Einzelzimmerzuschlag 559 Euro.
 Bei den oben angegebenen Preisen handelt es sich um Kosten für eine Privatreise ab 2 Personen. Sie bestimmen selbst den
 Termin  Ihrer Reise und die Reiseleitung steht ausschließlich nur für Sie zur Verfügung.

 Leistungen die im Reisepreis enthalten sind:
  • Linienflüge mit Lufthansa ab deutschen Flughäfen über Frankfurt nach Addis Ababa - Frankfurt - deutsche Flugäfen inklu-
    sive aller Steuern, wie Start- und Landesteuern, Sicherheitssteuer, Flughafengebühren, Kerosinsteuer, Passagiersteuer
    und der neuen Flugsteuer, insgesamt 361 Euro. Bitte unten angegebene Flugsaisonzuschläge, die Sie durch klicken auf
    den Link der Fluggesellschaft auf unteren Leiste ersehen können, beachten. Bei Flügen mit der Ethiopian Airlines, Turkish
    Airlines
    über Istanbul, Qatar Airways über Doha oder Emirates über Dubai, gelten andere Flugzuschläge und
    Steuern, die von der Streckenführung, Termin, US-Dollar Kurs und Abflughafen abhängig sind. Fragen Sie uns!
    Achtung! Preise vorbehaltlich Änderung der Steuern, die bei der Reservierung zum tagesaktuellen Stand angegeben
    werden.
    Bitte beachten, bei der Turkish Airlines müssen die Flugscheine innerhalb einer Woche nach der Reservierung ausgestellt werden und somit sind entsprechend veränderte Bedingungen der Anzahlung zwingend.
  • 16 Übernachtungen mit Halbpension mit Ausnahme in Addis Ababa, wo nur Frühstück angeboten wird, in den im Programm ausgewiesenen Unterkünften.
  • Transport im Geländewagen.
  • Alle Besichtigungen, Eintrittsgelder, Führungen und Transfers, wie im Programm ausgewiesen.
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung in Äthiopien, in Kenia englischsprachige Reiseleitung.
 Nicht eingeschlossen sind Kosten für persönliche Ausgaben, Getränke, Trinkgelder, Visum und evtl. anfallende staatliche Ein-
 oder Ausreisesteuern im Zielland.

 Preis ab Addis Ababa beinhaltet die gleichen Leistungen mit Ausnahme des Fernfluges.
Teddy's Reisen e.K. - Industriestr. 15 - 76829 Landau Pfalz - 06341/2830997 - buero@teddysreisen.de - AGB - Homepage